Lisa Egger
Meran, IT

Hey, meine Name ist Lisa Egger und ich heiße dich hier auf meinem Reiseblog herzlich Willkommen! Ich komme aus Meran, einer schönen kleinen Stadt in Norditalien, genauer gesagt aus Südtirol. Ich habe meinen Oberschulabschluss in einer technischen Fachoberschule gemacht und seither arbeite ich als technische Zeichnerin und reise so oft es geht. Mein Traum war immer so viel wie möglich von der Welt zu sehen und neue Kulturen kennen zu lernen und ich freue mich wenn du mich auf meiner Reise begleitest!

Italien

Gardasee: Das Meer der Alpen

on
2. April 2016

Der Gardasee ist der größte See Italiens und liegt zwischen den Alpen im Norden und der Po-Ebene im Süden. Der Norden des Sees gehört zur Region Trentino-Südtirol, der Westen zur Region Lombardei und der Osten zur Region Venetien.

Zu meinen Lieblingsorten am Gardasee zählen Bardolino (Venetien), Lazise (Venetien), Garda (Venetien) und Sirmione (Lombardei). Diese Orte strahlen die Liebe des Lebens in Italien und das Lockere der Italiener aus. Sie sind mit ihren Spezialitäten, wie Pasta, Pizza und Gelato typisch.

Am nördlichen Ufer des Sees befinden sich einige Zweitausender, wie z.B. der Monte Baldo, das südliche Ufer liegt bereits in der Ebene.

Das Klima

Das Klima ist aufgrund der Lage des Sees sub-mediterran mit heißen Sommern und niederschlagsarmen, milden Wintern, weshalb der See ein beliebtes Reiseziel für Jung und Alt ist.

Rund um den Gardasee prägen mediterrane Gehölze wie Zypressen, Oleander, Zedern, Olivenbäume und auch Palmen das Erscheinungsbild. An den Sonnenhängen gedeihen Agaven, Opuntien und Kapernsträucher, aber auch Zitronen und Orangen. In der Nähe des Sees befinden sich bekannte Weinbaugebiete, wie das Lugana-Gebiet, Valpolicella-Gebiet und die Gebiete des Bardolino-und des Soave-Weins.

Der Gardasee ist bekannt für seinen frischen und leckeren Fisch. Im Nordteil des Sees findet sich vorwiegend kiesiger Grund und in Ufernähe auf hunderte Meter steil abfallende Unterwasserhänge, welche einen idealen Lebensraum für Gardaseeforellen bieten. Regenbogenforellen finden sich im ganzen See. Weitere Fischarten sind Döbel, Aale, Hechte, Zander und Flussbarsche. Wenn man einen Ausflug zum wunderschönen See macht, gehört ein Mittagessen oder Abendessen mit Fischleckereien einfach dazu. Und man muss dazu sagen, dass es wenige Restaurants in der Nähe des Sees gibt, die Fisch nicht hervorragend zubereiten können. La Bella Vita Italiens mit einem Fischgericht und einem guten Gläschen Weißweins auf der Terrasse eines Restaurants mit Seeblick. Gibt (fast) nichts Schöneres!

Da der See zahlreiche Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Campingplätze in der Nähe zu bieten hat, ist er ein beliebtes Reiseziel. Neben vielen Freizeitaktivitäten wie z.B. schwimmen, Windsurfen, Klettern und vielen weiteren Wassersportangeboten, befinden sich auch einige Freizeitparks wie z.B. das Gardaland oder Canevaworld in Reichweite, die Spaß für die ganze Familie bieten.

Also nichts wie hin und eine gemütliche und entspannende oder aktionreiche Zeit am Gardasee verbringen! Fatevi una bella vita 😉

TAGS

LEAVE A COMMENT